Spielberichte

RB TEAM

1 Dominik – Tor

2 János – Mittelfeld – 1

3 Niklas – Sturm – 2

4 Carl – Abwehr – 1

5 John – Sturm – 1

6 Felix – Sturm

7 Luca – Abwehr – 1

8 Michael – Sturm – 2

9 Theo – Mittelfeld – 1 (K.)

10 Nico – Abwehr – 1

11 Leander – Mittelfeld – 1

12 Benito – Mittelfeld – 1

13 Caner – Abwehr

14 Laurin – Sturm

15 Jonathan – Abwehr

Trainer: Uwe & Frank

 

R. T.

Spielbericht Punktspiel 03.10.2018

D2 gegen Süd-West III

Endstand 12:0

Grandioser Vorrundenabschluss

Das letzte Spiel der Qualifikation fand am Feiertag gegen die Jungs von Süd-West III statt. Eisiger Wind pfiff kleine Sandböen über unseren Hartplatz, die Sonne versuchte immer wieder, die dunklen Wolken wegzulächeln. Patrick unterstützte die D1 auf deren Weg in die Aufstiegsrunde. Kapitän Theo führte ansonsten alle Jungs – inklusive John bei seinem ersten Einsatz – auf das Feld. Im Tor stand Dominik, an der Seitenlinie coachten Uwe und Frank.

 

In der ersten Halbzeit mussten unsere Jungs gegen starken Gegenwind ankämpfen, da Süd-West die Seitenwahl gewonnen hatte. Gleich zu Beginn zeigten wir aber, dass dies kein Problem werden sollte. Von Anfang an dominierten sie das Spiel. Schon in der 3. Minute konnte Leander nach schöner Vorlage von Michael zum 1:0 verwandeln. Die nächsten Chancen erarbeiteten sich – selbst aus der Abwehr heraus – Carl, Luca und Michael. In der 6. Minute ließ der gegnerische Torhüter einen Schuss von Michael abprallen, den Nachschuss brachte Michael eiskalt zum 2:0 unter. Erst dann kam Süd-West zum ersten Mal in unseren Strafraum, Nico und Carl entschärften gemeinsam, den Nachschuss sicherte Dominik. Im Gegenzug zeigten wir wundervolle Kombinationen und Chancen durch Theo, Niklas und Luca. Eine sehenswerte Kombination von Michael und Carl führte in der 8. Minute zum 3:0. Endlich konnte sich unser letzter Mann Carl mit diesem Treffer auch belohnen. Weitere Chancen hatten Niklas, Michael, Leander, Luca und Theo. Nur der Torhüter der Gegner verhinderte Schlimmeres für sein Team. Eine weitere schöne Vorlage von Michael konnte in der 12. Minute Theo zum 4:0 verwandeln. In den nächsten Minuten prasselte ein Chancenfeuerwerk auf Süd-West ein: Theo, Carl, Theo, Michael, Leander, Niklas, Felix, Caner – die Jungs kombinierten wunderbar, nur das Runde wollte nicht in das Eckige. Sehr seltene Konter retteten Dominik, Carl und Jonathan ruhig. Das hochverdiente 5:0 erzielte János nach schöner Vorlage von Laurin in der 28. Minute. Danach ging es in die Halbzeitpause.

 

In die zweite Halbzeit starteten unsere Jungs mit tollem Einsatz. Schon in der 33. Minute stand es 6:0. Nicos straffer Schuss touchierte erst den rechten Pfosten, dann den linken Pfosten und endlich war der Ball drin. Einen Vorstoß von Süd-West klärten Leander und Dominik. Niklas nutze in der 35. Minute einen Abstoßfehler und verwandelte zum 7:0. Erneut sahen wir wundervolle Kombinationen. Unsere Jungs konnten teilweise nur per Foul gestoppt werden. Selbst im Liegen sicherte sich Theo noch den Ball. Hinten agierten Luca und Dominik ruhig und sicher. Luca traf in der 39. Minute zum 8:0. Fast alles spielte sich in der Hälfte von Süd-West ab. Einen Eckball von Michael mit Windunterstützung konnte der Torhüter trotz seiner Fingerspitzen nicht mehr abwehren und es stand 9:0 (41.). Eine Spieleröffnung von Caner führte über Michael, János zu Niklas, der schloss letztendlich sehenswert zum 10:0 ab (43.). Weitere unzählige Chancen durch Jonathan, John, Michael, János trafen nicht ins Netz. Niklas versuchte sich erneut in Minute 53, den Abpraller fing John ab und verwandelte zum 11:0. In den letzten Minuten versuchten sich dann Michael, Carl, János, Felix – scheiterten aber immer wieder am stark haltenden Gästekeeper. Kurz vor Spielende hielt Benito nach perfekt getretener Ecke von Niklas seinen Kopf im Strafraum hin und setzte mit dem Treffer zum 12:0 den Schlusspunkt nach einem fulminanten Spiel (59.). Nur dem Gästekeeper war es zu verdanken, dass Süd-West nicht noch höher untergegangen ist, über 60 Minuten haben sie keinen Zugriff zum Spiel gefunden.

 

Mit diesem sensationellen Spiel haben unsere Jungs eine souveräne Qualifikation gekrönt. Nach 7 Spielen können sie 7 Siege vorweisen, davon 3 Zu-Null-Spiele, 51:7 Tore und sind hochverdient als Tabellenführer in die Aufstiegsrunde gezogen. Nach den Ferien erwarten uns nun 14 weiter Spiele, an deren Ende die ersten beiden Mannschaften aufsteigen. Wir sind sehr gespannt und freuen uns darauf.


 

TEAM

1 Dominik – Tor

2 János – Mittelfeld – 1

3 Niklas – Sturm – 1

4 Carl – Abwehr

5 Patrick – Mittelfeld – 3

6 Felix – Sturm

7 Luca – Abwehr – 1

9 Theo – Abwehr – 1

10 Nico – Abwehr – 1

11 Leander – Mittelfeld

12 Benito – Abwehr – 2

13 Caner – Abwehr

14 Laurin – Sturm

15 Jonathan – Abwehr

Trainer: Uwe & Frank

 

R. T.

Spielbericht Punktspiel 30.09.2018

D2 gegen Zschachwitz II.

Endstand 10:0

Rumpelstart – danach souveräner heimsieg

Zum 6. Saisonspiel trafen wir uns bei schönster Septembersonne am Sonntagvormittag auf unserem Hartplatz. Zu Gast war die D2 von Zschachwitz. Außer Michael durfte Kapitän Patrick die komplette Mannschaft aufs Spielfeld führen. Leander hatte sein Debüt, Dominik stand im Tor, an der Seitenlinie unterstützten Uwe & Frank die Jungs, das Unentschieden aus dem Frühjahr sollte ausgebügelt werden.

 

Den besseren Start erwischte Zschachwitz mit einem satten Pfostenschuss. Alle waren nun munter und wir hatten durch János die ersten beiden Chancen. Ein toller Einsatz von János brachte in der 6. Minute das wichtige 1:0. Im Gegenzug hatte Zschachwitz die nächste Chance. Patrick vergab beim nächsten Angriff knapp. Niklas setzte sich hervorragend ein, ebenso János. Den Konter des Gegners räumte die Abwehr weg. Ein wunderschöner Pass von Luca in die Spitze erahnten Patrick und Niklas gemeinsam. Patricks Fußspitze kam aber eine Sekunde eher an den Ball und so erzielte er das 2:0 (12.). Nico kämpfte hervorragend in der Abwehr. Die nächsten tollen Chancen hatten Niklas, Theo und Leander. Wunderbare Kombinationen waren zu bestaunen. Caner erkämpfte sich einen Angriffsversuch und Niklas konnte diesen Ball zum 3:0 verwandeln (20.). Die Abwehr um Benito, Carl und Caner kämpfte hervorragend. Frühzeitig wurde viel entschärft. Niklas und Benito vergaben die nächste Chance. Eine traumhafte Kombination von Leander, Niklas und Benito konnte nur zur Ecke geklärt werden. Dann vergaben Leander, Benito und Theo. Carl erkämpfte sich weit vor dem Strafraum den Ball, aber leider pfiff sein Schuss nach tollem Solo nur haarscharf am Pfosten vorbei. Benito und Theo kombinierten beinahe zauberhaft. Im Anschluss hatten Caner, Carl und Laurin noch gute Chancen. Nach 30 Minuten ging es in die Halbzeitpause.

 

Den ersten Angriff des Gegners in der zweiten Halbzeit klärte Carl souverän. Unsere erste Chance hatte Benito. Er war es auch, der nach tollem Zweikampf zum 4:0 traf (33.). Nun ein Abschluss von Laurin, dann prüfte Leander nach Vorlage von Benito den gegnerischen Torhüter. Eine tolle Kombination von Carl auf Patrick konnte Benito nicht mehr verwerten. Jonathan verteidigte sehr aufmerksam. In der 40. Minute eroberte sich Benito einen Abstoß des Gegners, schaltete blitzschnell, es stand 5:0. Weitere Chancen vergaben Patrick und Felix, dann kombinierte Carl toll mit Patrick, Carl konnte die Chance nicht verwerten. Einen von Patrick getretenen Eckball konnte Luca direkt, satt und kraftvoll an die Unterlatte nageln, wir führten mit 6:0 (46.). Niklas vergab danach nur knapp. An der Mittellinie schnappte sich Patrick gedankenschnell den nächsten Abstoß vom Gegner, das Tor war leer, er zog trocken ab, 7:0 (47.). Nico hatte die nächsten Chancen. Eine verunglückte Rückgabe des Gegners fing Patrick ab und verwandelte zum 8:0 (50.). Danach hatten wir Chancen im Minutentakt – Niklas, Luca, Theo, János, Nico – drüber, vorbei, die Latte, der gute Torhüter, der noch Schlimmeres verhinderte. In der 54. Minute passte Benito toll auf Nico und dieser netzte mit rechts zum 9:0 ein. Zschachwitz gab sich nicht ganz auf, aber es gelang nach vorn nichts mehr. János vergab kurz vor Schluss seine Chance. In der 59. Minute belohnte sich Theo für seinen unermüdlichen Einsatz. Auch er traf mit rechts und schraubte das Ergebnis auf ein souveränes 10:0. Das Spiel war vorbei. Der 6. Sieg eingefahren.

 

Was für ein Ergebnis! Nach den ersten holprigen Minuten eine fulminante Leistung. Das Ergebnis – auch in der Höhe – hochverdient. So etwas wie ein kleiner Kritikpunkt: die Chancenverwertung. Es war ein wunderschöner, nie gefährdeter Sieg. Dominiks Kasten blieb sauber. Die Abwehr arbeitete sicher, hatte gute offensive Möglichkeiten. Das Mittelfeld stand kompakt – arbeitete defensiv und offensiv. Die Stürmer blieben immer wachsam und konnten viele Spieleröffnungen des Gegners schon im Ansatz stören und abbrechen. Bis Mittwoch – zum letzten Spiel der Vorrunde. Wir freuen uns darauf!


TEAM

1 Jonathan – Tor 2 János – Mittelfeld 3 Niklas – Sturm 4 Carl – Abwehr 5 Patrick – Mittelfeld – 2 6 Felix – Sturm 7 Luca – Abwehr 8 Michael – Sturm – 3 9 Theo – Abwehr (K.) 10 Nico – Abwehr – 1 12 Benito – Abwehr 13 Caner – Abwehr 14 Laurin – Sturm 15 Dominik – Tor Trainer: Frank & Enrico

R. T.
SPIELBERICHT PUNKTSPIEL 23.09.2018 D2 GEGEN WEIXDORF II ENDSTAND 6:2
EIN SIEG ZUM GEBURTSTAG
Das 5. Punktspiel fand am Sonntagvormittag bei den Jungs von Weixdorf II statt. Geburtstagskind und heutiger Kapitän Theo konnte alle Mitspieler, außer Leander (D1), auf den Kunstrasen führen. Die Mannschaft wurde an der Seitenlinie von Frank und Enrico unterstützt. Jonathan stand in der ersten Halbzeit im Tor, Dominik in der zweiten Halbzeit.

Das Spiel begann und schon der erste Angriff unserer Jungs führte zum 1:0 (1.). Patrick hatte sich eine Chance erarbeitet, der Torhüter parierte – Michael fing diesen Ball ab und schob ein. Nur eine Minute später legte Theo mustergültig vor und wieder war es Michael, der den Ball ins Netz befördern konnte – es stand 2:0. Weixdorf schüttelte sich kurz, griff an und überraschte uns mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 (3.). Die nächste Chance vergab Patrick, dann passte Michael auf Patrick und es stand nach nur 6 Minuten 3:1. Das war ein Auftakt! Carl eroberte sich einen Konter von Weixdorf, schickte Theo, dieser passte auf Michael – ein wunderschönes Miteinander brachte zumindest eine Ecke. Im Anschluss hatte Patrick eine Chance, dann konterte Weixdorf wieder. In der 12. Minute sicherte Nico im Liegen den Ball und schob ihn noch auf Michael, dieser flankte auf Patrick und wir führten mit 4:1. Es folgten weitere tolle Kombinationen von János und Patrick, leider war immer irgendein Körperteil der Weixdorfer dazwischen. Weixdorf hatte eine Chance, Patrick vergab im Gegenzug nach schönem Solo, Luca leider auch. Den nächsten Vorstoß von Weixdorf klärten Jonathan mit den Fäusten und János mit dem Fuß gemeinsam. Ein schönes Solo von János führte leider nicht zum Tor. Die Gegenangriffe von Weixdorf entschärften Benito, Carl, Nico und Patrick stark. Weitere Chancen vergaben János und Theo. Carl konnte eine Chance von Weixdorf mit dem Kopf klären, im Gegenzug hatten Benito und Patrick Chancen. Die ersten 30 Minuten waren vorbei und es ging in die Kabine.

In die zweite Halbzeit starteten die Jungs etwas verhalten. Weixdorf kam zum Zug. Einen Schuss konnte Dominik noch abwehren, der Nachschuss landete leider zum 4:2 im Tor (33.). Weixdorf hatte wieder Lunte gerochen und drückte stark. Nico, Carl und Theo hatten jede Menge zu tun. Auch die Stürmer rückten weit mit auf und halfen frühzeitig. Nach dieser kurzen Phase waren wir wieder am Drücker. Ein Vorstoß von Patrick konnte nur per Foul gestoppt werden. Zum Freistoß trat Nico an und verwandelte souverän zum 5:2 (38.). Carl eroberte sich beim Abwehren zweimal toll den Ball und dribbelte durch die Reihen in Strafraumhöhe, nur der letzte Pass auf den Mitspieler fehlte. Niklas zeigte ebenso Einsatz, selbst im Fallen sicherte er den Ball. Nico klärte den nächsten Angriff super. Die nächsten Chancen hatten Niklas, János und Michael. In der 48. Minute zauberte Theo und schickte Michael. Dieser musste den Ball nur noch einschieben und es stand 6:2. Einen Freistoß von Weixdorf hielt Dominik fest. Die Jungs kämpften die letzten Minuten unermüdlich. János klärte einen Konter, Nico schnappte sich den Ball ganz hinten und vergab nach tollem Solo nur knapp. Die letzte Chance für uns hatte Luca. Den letzten Konter von Weixdorf klärte Caner. Dann war das Spiel aus und Tabellenplatz 1 erfolgreich verteidigt.

Es war ein schönes Spiel der Jungs. Das Ergebnis ist absolut verdient. Gemeinsam haben die Jungs wieder füreinander und miteinander gekämpft. Sie haben nach 5 Spielen die maximale Ausbeute von 15 Punkten auf dem Konto. Wer hätte das zu Beginn der Qualifikation gedacht. Die Mannschaft ist nun sicher und vor allem frühzeitig für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Die nächsten beiden Spiele sollte die Verteidigung von Tabellenplatz 1 und ein toller Mannschaftsgeist das Ziel sein. Wir freuen uns darauf.


TEAM

1 Jonathan – Tor

2 János – Mittelfeld

3 Niklas – Sturm

4 Carl – Abwehr

5 Patrick – Mittelfeld (K.) – 1

6 Felix – Sturm

7 Luca – Abwehr

8 Michael – Sturm – 1

9 Theo – Abwehr

10 Nico – Abwehr

12 Benito – Abwehr

14 Laurin – Sturm

15 Dominik – Sturm

Trainer: Uwe & Frank

 

R. T.

Spielbericht Punktspiel 15.09.2018

D2 gegen Sportfreunde Nord

Endstand 2:0

Erster sieg gegen die Sportfreunde

Im 4. Punktspiel der Saison durften die Jungs auf ihrem geliebten Hartplatz am Sonntagvormittag gegen die Jungs der D1 von Sportfreunde Nord antreten. Leander half wieder auf dem Nachbarspielfeld aus, Caner hatte abgesagt. Jonathan stand im Tor, Kapitän Patrick und 11 weitere Feldspieler wollten es dem Tabellenersten so schwer wie möglich machen und den ersten Sieg gegen die Sportfreunde einfahren. Hilfreich zur Seite standen ihnen dabei Uwe und Frank.

 

Das Spiel begann munter mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem feinen Pass von Michael vergab Patrick nur knapp. Im Gegenzug klärte Nico souverän auf der Linie. Die nächste Chance hatte Michael, dann kam Nord wieder auf uns zu. Theo erkämpfte sich super diesen Ball und schickte Michael. Dieser vergab knapp, ebenso wie Patrick. Die nächsten Chancen hatten wir durch Patrick, Michaels Lattentreffer, Niklas nach Ecke und Carls Kopf. Gegenangriffe klärten Nico, Carl, Theo und Luca rechtzeitig durch aufmerksames Spiel, teilweise schon im Mittelfeld beginnend. Nord hatte die nächste Chance, auf unserer Seite waren es Benito, János und Felix. Felix war mal wieder mindestens 1,5 Köpfe kleiner als mancher Gegenspieler, aber er wuselte wie verrückt und holte kurz hintereinander 2 Ecken heraus. Patrick hatte die nächsten schönen Chancen, dann versuchten sich Benito, János, Felix und Patrick wiederholt. Die letzte Chance hatte Luca. Endlich wurde zur Halbzeit gepfiffen und die Jungs konnten nach der intensiven ersten Halbzeit verschnaufen und neue Kräfte sammeln.

 

Die erste Minute in der zweiten Halbzeit ging noch an Nord – Jonathan zeigte eine tolle Parade, danach klärte Patrick. Ein langer Einwurf von Theo führte zu einem Hammerschuss von Michael, der nur noch zur Ecke geklärt werden konnte. Theo trat die Ecke und Carl verfehlte nur ganz knapp. Dann brach ein Feuerwerk über den Keeper von Nord herein: Patrick und Michael schossen sich langsam warm. Ein technisches Sahnestück von Theo war der Beginn eines Angriffs, den Patrick traumhaft per Aufsetzer zum hochverdienten 1:0 verwandelte (42.). Sein Jubel zeigte, welche Spannung von den Jungs abgefallen war. Bis hin zu Jonathan feierten sie diesen Treffer. Niklas kämpfte ohne Unterlass, Luca verteidigte sogar im Liegen und hielt den Ball in den eigenen Reihen. Nico verteidigte ebenso aufopfernd, einmal führte dies zum Freistoß für Nord. Jonathan parierte diesen mit beiden Fäusten. Danach zeigte er gleich wieder sein ganzes Können. Luca und Carl gaben hinten alles und halfen sich immer gegenseitig. Zwei schöne Chancen hatten Niklas und Michael. Einen Konter klärte Benito souverän mit dem Kopf. Auch Michael kam weit mit zurück und verteidigte frühzeitig. In der 54. Minute führte ein schönes Zusammenspiel von Patrick auf Michael zum erlösenden 2:0. War dies schon die Entscheidung? János kämpfte unermüdlich und hatte die nächste Chance, den Konter parierte Jonathan, Hilfe bekam er von seinen Abwehrspielern Luca, Benito und Carl. Die letzten Minuten schienen unsäglich langsam zu vergehen, dann kam der erlösende Abpfiff. Der wichtige und verdiente Sieg war geschafft und Tabellenplatz 1 erkämpft.

 

Was für ein tolles Spiel. Die MANNSCHAFT hat alles gegeben, zusammen füreinander und miteinander gekämpft. Der Sieg, vor allem für Jonathan wichtig – ohne Gegentor, war am Ende hochverdient. Ein ganz besonderer Dank geht heute an Dominik und Laurin: Mit ihrem Mannschaftsgeist haben sie einen großen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet. DANKE! Nächste Woche geht es ins Weixdorfer Wäldchen – Tabellenplatz 1 gilt es zu verteidigen. Wir freuen uns darauf.


RB TEAM

1 Jonathan – Tor

2 János – Mittelfeld – 1

3 Niklas – Sturm

4 Carl – Abwehr

5 Patrick – Mittelfeld (K.) – 3

6 Felix – Sturm

7 Luca – Abwehr

8 Michael – Sturm – 1

9 Theo – Abwehr

10 Nico – Sturm

12 Benito – Sturm / Abwehr – 1

13 Caner – Abwehr

14 Laurin – Sturm

15 – Dominik – Sturm

Trainer: Uwe & Frank

 

 

R. T.

Punktspiel   08.09.2018

D2 gegen Einheit Mitte

Endstand 6:2

Ein seltsames Spiel……

Das 3. Punktspiel bestritt unsere Mannschaft bei der D1 von Einheit Mitte auf dem Ausweichplatz in Leuben am frühen Samstagmorgen. Leander half erneut in einer anderen Mannschaft aus. Kapitän Patrick konnte daher mit 13 Mannschaftskameraden auf den fluffigen Hartplatz – fast wie daheim – auflaufen, nachdem auch der letzte unserer Kicker 15 Minuten vor Anpfiff in der Puppenstuben-Kabine eintraf. Trainer waren heute Uwe und Frank.

 

Beide Mannschaften hatten sich warm gemacht, standen adrenalingeladen Punkt 9 Uhr am Spielfeldrand und – sie warteten geschlagene 10 Minuten auf den Anpfiff. Der Schiedsrichter hatte sich verspätet. Die dadurch verursachte Unruhe übertrug sich von Anfang an auf das Spielfeld und auf die Seitenlinie. Obwohl unsere Jungs die ersten Vorstöße und Chancen durch Niklas, Theo und Michael hatten, wollte keine richtige Ordnung aufkommen. Dadurch kam auch Einheit Mitte zur ersten Chance, welche Carl klären konnte. Erst nach 10 Minuten konnte János nach toller Vorlage unser erstes Tor zum 1:0 erzielen. Dies führte aber keineswegs zu Ruhe auf dem Feld. Einheit Mitte hatte die nächste Chance – Jonathan parierte. Im Gegenzug passte Patrick auf János – der Ball ging übers Tor. Der Gegner kam wieder auf uns zu – Carl und Jonathan klärten. Ein sehr intensives Spiel hatte sich entwickelt, beide Teams schenkten sich nichts. Nach endlos scheinenden 22 Minuten erlöste uns Patrick kurzzeitig, nachdem er eine wunderschöne Vorlage von Benito zum 2:0 verwandelte. Niklas vergab die nächste Chance, Jonathan hielt sicher. In der 25. Minute fiel leider das 2:1. Niklas traf nach Anstoß die Latte und – plötzlich war nach 25 Minuten Halbzeit. Der Schiedsrichter hatte gepfiffen. Völlig verdattert tauschten sich beide Zuschauerlager aus, aber der Uhrenvergleich zeigte unmissverständlich nur 25 Minuten an.

 

In die zweite Halbzeit startete unser Team sortierter. Zuerst vergab Benito, dann traf Patrick die Latte. Nur 1 Minute nach Wiederanpfiff setzte Patrick Benito in Szene und dieser verwandelte zum 3:1. Weitere Chancen vergaben Benito, Patrick und Nico nur knapp. Dann fiel Dominik nach einem Zweikampf mit dem Torhüter im Strafraum böse auf den Kopf. Er wurde sofort ausgewechselt und versorgt – es ging ihm aber nach ein paar Minuten wieder gut. Der Schiedsrichter entschied für alle Zuschauer etwas überraschend auf 9 Meter für uns. Er hatte seine Entscheidung dann ausführlich den Spielern auf dem Feld erklärt. Patrick verwandelte sicher zum 4:1 (36.), der Jubel aber blieb verhalten. Dies führte zur Wende im Spiel, da Einheit Mitte plötzlich geknickt wirkte. Ein Chancenfeuerwerk durch Benito, Niklas und Caner brach über Einheit Mitte herein. Einen seltenen Konter klärte Nico sehr sicher. Michael fing einen Abstoß des Gegners ab und netzte zum 5:1 ein (44.). Auch hier gab es Diskussionen und der Schiedsrichter erklärte sich erneut wortreich. Weitere Chancen durch Nico, Patrick, Niklas und Carl ließen die Jungs ungenutzt. János rettete einen Konter per Kopf, Jonathan zeigte eine weitere tolle Parade. Einheit Mitte kämpfte immer noch gegen eine höhere Niederlage, Zweikämpfe wurden bis zur Schmerzgrenze geführt. In der 53. Minute trudelte ein Sonntagsschuss von Patrick zum 6:1 ins Tor. Michael vergab seine nächste Chance. In der 59. Minute traf Einheit Mitte zum 6:2. Die letzte Chance im Spiel hatte Caner. Nach diesmal 31:38 min wurde das Spiel vom Schiedsrichter beendet.

 

So richtig lässt sich die unruhige erste Halbzeit nicht erklären. War es die schlechte Umkleidebedingung, war es die Verspätung des Schiedsrichters, war es ein für die Jungs ungewohntes Spielsystem? Auch der Schiedsrichter brachte während des Spiels durch seine Entscheidungen und wortreichen Erklärungen keine Ordnung ins Spiel. Man darf aber auch nicht vergessen, dass Einheit Mitte eine sehr kompakt agierende Mannschaft war. Mit „Hauruck“ und „Einfach durch die Mitte“ war heute kein Blumentopf zu gewinnen.

 


RB TEAM

1 Dominik – Tor

2 János – Mittelfeld

3 Niklas – Sturm – 3

4 Carl – Abwehr

5 Patrick – Mittelfeld (K.) – 1

7 Luca – Abwehr – 1

9 Theo – Abwehr

10 Nico – Sturm – 1

12 Benito – Abwehr

14 Laurin – Sturm

Trainer: Frank & Enrico

 

R. T.

Spielbericht Punktspiel 01.09.2018

D2 gegen Cossebaude II

    Endstand 6:1

Eisspray, Wackelzahn, Kampfgeist – SIeg!

Zum 2. Punktspiel der Saison trafen sich die Jungs zum ersten Mal auf unserem heimischen Platz am frühen Samstagmorgen. Zu Gast war die Mannschaft von Cossebaude II, welche mit 6 D1-Spielern anreiste, um spielen zu können. In unserem Team fehlten entschuldigt Jonathan und Felix. Leider erreichte die Jungs eine sehr kurzfristige Absage von Caner, was sehr schade war, denn am Freitagabend wurden Michael und Leander in eine andere Mannschaft ausgeliehen. So führte Kapitän Patrick nur noch 8 Feldspieler und Torhüter Dominik aufs Feld. Die Jungs wurden an der Seitenlinie von Frank und Enrico betreut. Schon in der Kabine lautete die Devise: Dominik bei seinem ersten Pflichtspiel im Tor beschützen und SIEGEN!

 

Die ersten Minuten hatten wir durch János sowie der Gegner jeweils eine Chance. Die Jungs fanden schneller ins Spiel und schon in der 4. Minute verwandelte Niklas nach schöner Vorlage von Patrick unhaltbar zum 1:0. Nur eine Minute später erzielte Patrick durch einen tollen Schuss aus der 2. Reihe das 2:0. Die nächsten Minuten schienen unsere Jungs überlegen. Sie erspielten sich tolle Chancen: Patrick, Luca, Niklas – mehrfach sahen wir den Ball schon fast im gegnerischen Tor. Cossebaude schaffte es – dank toller Abwehrleistung – nur zweimal gefährlich vor unser Tor. Dominik aber hielt die Schüsse sicher. János zauberte im Strafraum, nachdem er den Ball mit einem kleinen Lupfer und dem Rücken zum Tor sicherte, aus der Drehung heraus nahm er den Ball volley, aber leider landete der Schuss nicht im Netz. Den nächsten Konter retteten Theo und Carl gemeinsam von der Linie. Bei einer Aktion wurde Patrick am Mund getroffen und musste raus. Aber Jammern stand heute, aufgrund der fehlenden Wechselspieler, nicht zur Debatte. So wurde der nun extrem wackelige Wackelzahn gezogen und nur wenige Momente später konnte Patrick wieder ins Spiel. Die folgenden Minuten kam auch der Gegner zu Chancen. Was Dominik halten konnte, hielt er fest, ansonsten hatte er ja noch Carl, Theo, Benito oder Luca. Auch das Mittelfeld verteidigte schon sehr früh. Ein feiner Pass von Laurin auf Niklas verwandelte dieser in der 27. Minute zum 3:0. Cossebaude II erzielte leider nur eine Minute später das 3:1 und kam im Anschluss deutlich besser ins Spiel. Die Jungs hielten jedoch gemeinsam das Ergebnis bis zur Pause.

 

Frank schwor die Jungs in der Kabine noch einmal ein und mit breiter Brust und neuen Kräften legten sie gleich los. Theo wurde die Ferse stabilisiert, trotz Schmerzen spielte er weiter. Die ersten Chancen hatten Luca und János. Dann schickte Patrick Nico und es stand 4:1 (33.). In den ersten 5 Minuten kam Cossebaude II nur zu einer echten Chance. In Minute 38 konnte sich Niklas nach toller Vorlage mit seinem 3. Treffer im Spiel – dem Treffer zum 5:1 – für seinen unglaublichen Einsatz belohnen. Den nächsten Konter hielt Dominik sicher. Patrick und Carl hatten tolle Chancen. Dann verletzte sich Luca am Fuß, aber auch er stand mit etwas Eisspray und Zähne zusammenbeißen wieder parat. Der Gegner hatte in der 2. Halbzeit sogar einen Wechselspieler mehr, jedoch schwanden nun auf beiden Seiten die Kräfte nach einem intensiven Spiel.  Zwei Chancen von Cossebaude entschärfte Dominik. Die Mannschaft (DIESE trägt den Titel zurecht) verwaltete nun zunehmend das Spiel, kam hierbei weiterhin immer wieder zu guten Chancen. János, Patrick, Niklas – die Kombinationen waren toll anzuschauen, eine von János nach Vorlage von Patrick war schon im Tor des Gegners, wurde aber vom Schiedsrichter nicht anerkannt. So erzielte János heute leider nur das Tor der Herzen. Eine wunderschöne Kombination von Niklas und Luca konnte Luca in der 60. Minute zum 6:1 Endstand verwandeln. Das Spiel war aus!

 

Unser Fazit: Eine super Mannschaftsleistung, ein toller Teamgeist, ein unglaublicher Kampfgeist von allen über die Schmerzgrenze hinaus! Danke Jungs! Macht weiter so! Wir freuen uns aufs nächste Spiel!


RB Team

1 Jonathan – Tor

3 Niklas – Sturm – 1

4 Carl – Abwehr

5 Patrick – Mittelfeld (K.) – 5

6 Felix – Sturm

7 Luca – Abwehr – 1

8 Michael – Sturm – 1

9 Theo – Abwehr

10 Nico – Sturm – 1

12 Benito – Abwehr

13 Caner – Abwehr

14 Laurin – Sturm

15 Dominik – Sturm

Trainer: Stefan & Frank

 

R. T.

Spielbericht Punktspiel 26.08.2018

D2 gegen Strehlen

Endstand 9:2

MIt viel Leidenschaft zum Auftaktsieg

Das erste Punkspiel der Qualifikationsrunde bestritten die Jungs am Sonntagnachmittag bei Strehlen. Sie hatten sich vorgenommen, das Vereinsfest zu chrashen und wollten endlich ein Auftaktspiel gewinnen. Hilfreich zur Seite standen ihnen dabei die Trainer Stefan und Frank.

 

Schon zu Beginn der ersten Halbzeit präsentierten sich die Jungs als ein starkes Team. Sie begannen druckvoll und ließen Strehlen nicht ins Spiel kommen. Schon nach 2 Minuten stand es durch ein tolles Tor von Patrick 1:0. In den folgenden Minuten kam Strehlen nur einmal wirklich in unseren Strafraum. Ein Traumpass von Niklas verwandelte Patrick in der 9. Minute zum 2:0. Die nächste wunderschöne Chance von Niklas konnte der Torhüter leider noch mit den Fingerspitzen vorbei lupfen. In der 12. Minute probierte Patrick eine neue Eckenvariante und Luca schoss straff aus der 2. Reihe unhaltbar aufs Tor. Es stand 3:0. Einen Abstoß von Strehlen schnappte sich Patrick und verwandelte diesen nach tollem Solo zum 4:0 (13.). Nur 3 Minuten später setzte Patrick Niklas in Szene und Niklas schob zum 5:0 ein (16.). Felix kämpfte nach seiner Einwechslung leidenschaftlich gegen körperlich wesentlich größere Gegner. Carl vergab seine Chance, Felix verpasste seine nur knapp nach toller Vorlage von Benito. Jede Menge Chancen hatten Michael und Patrick, leider klingelte es nicht mehr bis zur Halbzeitpause. Bei einer der seltenen Vorstöße von Strehlen auf unser Tor, konnte Jonathan sein Können unter Beweis stellen. So ging es in die Pause.

 

Die Jungs starteten auch in die zweite Halbzeit mit unbedingtem Siegeswillen. Nach der ersten Ecke hielt Carl seinen Kopf hin, leider wurde er von hinten gestoßen und so ging der Ball nur hauchzart vorbei. Die nächsten Chancen hatten Luca und Patrick. Eine Rettungstat von Carl auf der Linie konnte der Gegner leider erkämpfen und traf im Nachschuss zum 5:1 (32.). Nico vergab die nächste Chance. Carl und Jonathan mussten hinten plötzlich stärkere Angriffe der Gegner abwehren. Strehlen wirkte auf einmal ruppiger und kämpfte teilweise an der Grenze des Erlaubten, vor allem der Ellenbogen kam immer häufiger zum Einsatz. Patrick aber stellte klar, wer dieses Spiel fair gewinnen wollte und traf zum 6:1 (35.). Den nächsten Gegenangriff parierte Jonathan super. Ein schönes Solo von Patrick schloss dieser mit einem Pass auf Nico ab, dieser netzte ein und es stand 7:1 (40.). Weitere gute Chancen von Patrick parierte der Keeper von Strehlen. Einen Abpraller, den sich Michael schnappte, konnte er aber nicht mehr halten und damit stand es 8:1 (49.). Die nächsten Angriffe von Strehlen waren nicht schlecht. Einmal rettete Carls Kopf, dann zeigte Jonathan riesen Paraden, beim nächsten Mal schmissen sich Caner und Carl in den Schuss und retteten gemeinsam. Die Spielweise der Strehlener wurde, vermutlich auch aufgrund schwindender Kräfte, immer unfairer. Theo wurde regelrecht gefällt, konnte aber weiterspielen. Auch Benito wurde umgerissen, da gab es zumindest einen Freistoß. Nico und Niklas hatten die nächsten Chancen, leider ging der Ball knapp vorbei oder der Torhüter stand richtig. Erneut war es ein tolles Solo von Patrick, was am Ende zum 9:1 führte (56.). Strehlen wurde zum Schluss noch einmal gefährlich und traf zum 9:2 (60.). Dann war das Spiel vorbei und die ersten wichtigen 3 Punkte hatten die Jungs erkämpft.

 

Die Jungs lieferten ein tolles Spiel und zeigen dies hoffentlich auch in den folgenden 6 Spielen. Qualiplatz 4 sollte das Ziel sein. Ein paar wenige Punkte gibt es natürlich immer zu beobachten, wie freilaufen, anbieten, Räume nutzen, Kondition. Dies ist zum großen Teil im Training zu verbessern, manches auch durch individuelles Engagement. Am nächsten Samstag treffen die Jungs daheim auf Cossebaude. Wir sind mit dabei und freuen uns darauf.